Presse


Veröffentlichung vom:
04.11.2016

...


Die 2. Mannschaft verteidigt auch nach der dritten Runde am 30.10. die Tabellenführung in der Kreisklasse. Allerdings ist zu bedenken, dass die Entscheidung wohl erst am Ende der Saison fallen wird, wenn die Zweite auf Altbach 1 und Filder 1 trifft.

Gegen RSK 2 brachte Jochen am 5. Brett (gegen Stopatshinski) den ersten Punkt heim, nachdem er durch effektivere Figurenaufstellung zwei Bauern erobern konnte. Am 3. Brett setzte sich Bernd Stüben gegen Eckhard Kraft mit einem gewohnt aggressiven Königsangriff durch.

Mit diesem Vorsprung im Rücken einigte sich Gerd (gegen Kutschera) am Brett 6 in ausgeglichener Stellung auf ein Remis. Kurz darauf konnte Bernd Hempel seinem noch jungen Gegner (Brett 4) die frech in seine Stellung eingedrungene Dame abjagen, worauf dieser die Waffen streckte.

Suat blieb am Brett 5 gegen den stark spielenden Häusler überraschenderweise chancenlos: bei entgegengesetzten Rochaden wurde Suats Königsflügel übel zerfetzt. Luan kam schlecht aus der Eröffnung und verlor eine Figur. Obwohl er sich lange mühte seine Nachteile auszugleichen, setzte sich Herbert Albrecht am Ende durch.

Zum Schluss besiegte Gerhard am 8. Brett Rainer Bracher in einer etwas zähen Partie. Da Franz kampflos zum Erfolg kam und der Begegnung als Zuschauer folgte, stand es am Ende 5,5 : 2,5 für den Dicken Turm.
Autor: Sf Gerd

Veröffentlichung vom:
24.10.2016

...


Am Sonntag trat die erste Mannschaft in der zweiten Runde der Landesliga gegen die Mannschaft aus Pfullingen an. Im Vorfeld war es klar, dass es zu einer knappen Entscheidung kommen würde.

Udo Scharrer (3) wurde mit Weiss durch mehrfachen Figurentausch neutralisiert und das Spiel endete dann schnell Remis. Das Spiel von Heinz Englmeier (1) war verwickelter, endete aber auch mit einem Unentschieden. Der Gegner von Günter Kunert (2) reduzierte auch das Material, so dass die Partie friedlich endete. An den ersten drei Brettern hatten wir uns eigentlich mehr erhofft, aber jetzt kam es auf die hinteren Bretter an.

Unser Ersatzspieler Bernd Stüben (8) kämpfte bis ins Bauernendspiel, das aber ausgeglichen war und Bernd dadurch ins Remis einwilligen mußte. Zu diesem Zeitpunkt stand der Wettkampf kritisch, da Michael Ramin (5) eine Figur weniger hatte und an den anderen drei Brettern noch keine Aussage bezüglich des Ausgangs möglich war.
(4) kämpfte zwar vorbildlich um den Sieg, aber mit der Materialverteilung Läufer und zwei Bauern auf beiden Seiten war kein Gewinn mehr möglich. Inzwischen hatte Michael Ramin seine letzte Chance genützt und trotz zweier Minusfiguren den Gegner in ein Dauerschach mit der Dame manövriert.

Parallel dazu hatte Jens-Peter Schulz (6) alles gewagt um eigentlich den Minuspunkt an Brett 5 auszugleichen. Überraschenderweise war sein Gegner in größerer Zeitnot als er. In dieser Zeitnot konnte Jens-Peter über die h-Linie eindringen und einen Bauern gewinnen. Da sein Gegner um Gegenspiel zu erreichen mit dem Turm nach vorne ging, fehlte dieser als Deckung um den Angriff von Jens-Peter zu parieren. Wie im ersten Spiel eine klasse kämpferische Leistung von JP.

Hans Schreiber (7) kämpfte am Schluß noch um das Remis für den Mannschaftssieg. Sein Gegner hatte aber das glücklichere Ende und der Mannschaftskampf endete dadurch 4:4.
Autor: Sf Udo

Veröffentlichung vom:
03.10.2016

...


Traditionsgemäß erwiesen wir uns beim Blitzturnier zum Tag der Deutschen Einheit als gute Gastgeber und ließen unseren zahlreich erschienenen Gästen vom RSK den Vortritt.

In der letzten Runde konnte sich Martin Scholl im direkten Duell um den Turniersieg gegen Jan Albruschat durchsetzen, womit er das Turnier ohne Niederlage für sich entscheiden konnte. Ganz herzlichen Glückwunsch zum Turniersieg an Martin!

Auf den weiteren Plätzen lagen Jens-Peter Schulz, Herbert Albrecht und Bernd Stüben. Herzlichen Dank auch an unsere Gäste vom RSK für das zahlreiche Erscheinen.
Autor: Sf Jens-Peter

Veröffentlichung vom:
03.10.2016

...


Vom 02.09. bis zum 04.09.2016 nahmen fünf Mitglieder unseres Vereins am DWZ-Gruppenturnier in Altbach teil und erzielten durchweg gute Ergebnisse.

Hans Schreiber gewann in der ersten Gruppe mit Schwarz sehr souverän in einer schönen Partie gegen den an Nr. 1 gesetzten Thomas Fischer aus Kirchheim, konnte das hohe Tempo gegen die forsch auftretenden Jugendlichen im weiteren Turnierverlauf aber nicht ganz bis zum Ende durchhalten.

Jens-Peter Schulz konnte alle gegnerischen Angrifffsversuche abwehren und mit 3,0 Punkten noch den Preis für den 2. Platz in der ersten Gruppe gewinnen.

Inge Bardili, Dietrich Hauser und Herbert Eberspächer spielten in ihren jeweiligen Gruppen ebenfalls sehr gutes und erfolgreiches Schach, was sich in Ergebnissen zwischen 2,0 und 3,0 Punkten widerspiegelte.

Alle Schachfreunde unseres Vereins, die sich mit dem Turnier in Altbach auf die neue Saison vorbereitet haben, konnten anschließend auch ihr erstes Verbandsspiel gewinnen. Die Teilnahme an derartigen Turnieren lohnt sich!
Autor: Sf Jens-Peter

Veröffentlichung vom:
28.09.2016

...


1. Saisonspiel in der Landesliga gegen Schönbuch

Am Sonntag den 25.9. traf die erste Mannschaft im Auftaktspiel auf die SG Schönbuch. Schönbuch hatte leichte Aufstellungsschwierigkeiten und mußte zwei Partien kampflos aufgeben. Am zweiten Brett Günter Kunert und am achten Brett Jan Albruschat konnten daher das schöne Wetter genießen.

Am dritten Brett spielte Udo Scharrer die Eröffnung etwas unkonzentriert und verlor deshalb schnell die Qualität und die Rochade. Diesen Vorteil verwandelte sein Gegner zum Sieg.

Hans Schreiber setzte am siebten Brett seinen Gegner unter massiven Druck am Königsflügel. Sein Gegner konnte nur durch Figurenverlust die Stellung entschärfen. Er gab aber danach rasch auf.

Am ersten Brett spielte Heinz Englmeier wie immer sehr kompliziert für den Betrachter. Er wollte am Ende auf ein Endspiel Turm und Läufer gegen Turm einleiten, was aber sein Gegner verhinderte. Die Freibauern des Gegners waren so stark, dass Heinz aufgeben mußte.

Michael Ramins Gegner spielte in der Eröffnung ein Gambit für Initiative. Die Stellung wurde sehr zweischneidig, aber irgendwie brach am Schluß die Königsverteidigung von Michael zusammen und er mußte seinem Gegner die Hand zur Aufgabe reichen.

Trotz zweier kampfloser Siege stand es kurzzeitig also 3:3 und die beiden laufenden Partien waren noch offen im Ausgang. Jens-Peter Schulz (6) behandelte seine Eröffnung aber wie gewohnt und verbesserte sich Zug um Zug. Am Schluß versuchte sein Gegner die Stellung zu öffnen um Gegenspiel zu erhalten. Jens-Peter war aber immer Herr der Lage und überspielte seinen Gegner in aufkommender Zeitnot.

Andreas Kiefer (4) manövrierte in seiner Partie gewissenhaft. Sein Gegner versuchte ihn durch Vorschieben der Bauern unter Druck zu setzen. Andreas drang aber über die h-Linie ein und konnte durch einen taktischen Schlag die Partie für sich entscheiden. Damit endete die Partie fast etwas glücklich für uns mit 5:3. Im nächsten Spiel gegen Pfullingen sollten wir uns noch etwas steigern.
Autor: Sf Udo

Veröffentlichung vom:
28.09.2016

...


1. Saisonspiel in der Landesliga gegen Schönbuch

Am Sonntag den 25.9. traf die erste Mannschaft im Auftaktspiel auf die SG Schönbuch. Schönbuch hatte leichte Aufstellungsschwierigkeiten und mußte zwei Partien kampflos aufgeben. Am zweiten Brett Günter Kunert und am achten Brett Jan Albruschat konnten daher das schöne Wetter genießen.

Am dritten Brett spielte Udo Scharrer die Eröffnung etwas unkonzentriert und verlor deshalb schnell die Qualität und die Rochade. Diesen Vorteil verwandelte sein Gegner zum Sieg.

Hans Schreiber setzte am siebten Brett seinen Gegner unter massiven Druck am Königsflügel. Sein Gegner konnte nur durch Figurenverlust die Stellung entschärfen. Er gab aber danach rasch auf.

Am ersten Brett spielte Heinz Englmeier wie immer sehr kompliziert für den Betrachter. Er wollte am Ende auf ein Endspiel Turm und Läufer gegen Turm einleiten, was aber sein Gegner verhinderte. Die Freibauern des Gegnersk, dass Heinz aufgeben mußte.

Michael Ramins Gegner spielte in der Eröffnung ein Gambit für Initiative. Die Stellung wurde sehr zweischneidig, aber irgendwie brach am Schluß die Königsverteidigung von Michael zusammen und er mußte seinem Gegner die Hand zur Aufgabe reichen.

Trotz zweier kampfloser Siege stand es kurzzeitig also 3:3 und die beiden laufenden Partien waren noch offen im Ausgang. Jens-Peter Schulz (6) behandelte seine Eröffnung aber wie gewohnt und verbesserte sich Zug um Zug. Am Schluß versuchte sein Gegner die Stellung zu öffnen um Gegenspiel zu erhalten. Jens-Peter war aber immer Herr der Lage und überspielte seinen Gegner in aufkommender Zeitnot.

Andreas Kiefer (4) manövrierte in seiner Partie gewissenhaft. Sein Gegner versuchte ihn durch Vorschieben der Bauern unter Druck zu setzen. Andreas drang aber über die h-Linie ein und konnte durch einen taktischen Schlag die Partie für sich entscheiden. Damit endete die Partie fast etwas glücklt 5:3. Im nächsten Spiel gegen Pfullingen sollten wir uns noch etwas steigern.
Autor: Sf Udo

Veröffentlichung vom:
04.06.2016

...


Der Gewinner unseres diesjährigen Pokalturniers ist
Udo Scharrer! In einer spannenden Finalbegegnung konnte er Jan Albruschat mit 3:0 besiegen und holte sich damit zum ersten Mal den Titel des Pokalsiegers.

Die Partien waren sehr umkämpft und enger als das Ergebnis vermuten lassen würde. Ganz herzlichen Glückwunsch an Udo und natürlich auch an Jan als verdientem Vize-Pokalsieger.
Autor: Sf Jens-Peter

Veröffentlichung vom:
04.06.2016

...


Der Gewinner unseres diesjährigen""http://localhost/dtes/main.php?page=turniere"">Pokalturniers ist
Udo Scharrer! In einer spannenden Finalbegegnung konnte er Jan Albruschat mit 3:0 besiegen und holte sich damit zum ersten Mal den Titel des Pokalsiegers.

Die Partien waren sehr umkämpft und enger als das Ergebnis vermuten lassen würde. Ganz herzlichen Glückwunsch an Udo und natürlich auch an Jan als verdientem Vize-Pokalsieger.
Autor: Sf Jens-Peter

Veröffentlichung vom:
17.04.2016

...


Versöhnlicher Abschluß

Am heutigen Sonntag war in unserem Spiellokal Alte Aula der Abschlußspieltag der Landesliga. Der Aufbau klappte reibungslos, so daß pünktlich um 10 Uhr die fünf Wettkämpfe gestartet werden konnten. In zwei Paarungen ging es jeweils um den Auf- bzw. Abstieg.

In unserem Wettkampf spielten wir gegen den ambitionierten Aufsteiger aus Deizisau 2. Den ersten Punkt machte Hans Schreiber (6) kampflos, da sein Gegner nicht antrat. Der Gegner von Heinz Englmeier (1) hatte wieder den nötigen Respekt und forcierte mit Weiß durch mehrere Abtäusche das Remis. Jens-Peter Schulz (7) erreichte mit Schwarz ebenso ein schnelles Remis.

Günter Kunert (2) wurde von seinem Gegner mächtig unter Druck gesetzt und mußte im Mittelspiel leider die Segel streichen. Andreas Kiefer (4) hatte dafür seinen Gegner im Griff und erreichte einen Sieg im Mittelspiel. Frank Wiesner (5) spielte wie immer auf Matt und hatte eine optisch vorzüglich aussehende Stellung. Sein Gegner setzte aber irgendwann einen Konter und konnte das Blattden.

Udo Scharrer (3) wurde von seinem Gegner am Königsflügel mächtig unter Druck gesetzt, konnte aber durch aktives Gegenspiel sich Gegenchancen erarbeiten. Sein Gegner setzte irgendwann die Notbremse und wickelte in ein Turm gegen Springer Endspiel ab, das im Remis endete.

Bei Gleichstand hatte unser Präsident Bernd Stüben (8) die Chance den Sieg herauszuspielen. Er kam vorteilhaft aus der Eröffnung und hatte im Endspiel eine leicht überlegene Stellung. Sein Gegner verteidigte sich aber zäh und die Partie endete auch im Remis. Der Wettkampf endete also 4:4.

Mit 10:8 Punkten landeten wir auf einem guten 6.Platz. Nachdem wir vor der Saison Sorge hatten, um den Abstieg mitzuspielen, war der Verlauf der Saison sehr erfreulich.
Autor: Sf Udo

Veröffentlichung vom:
17.04.2016

...


Versöhnlicher Abschluß

Am heutigen Sonntag war in unserem Spiellokal Alte Aula der Abschlußspieltag der Landesliga. Der Aufbau klappte reibungslos, so daß pünktlich um 10 Uhr die fünf Wettkämpfe gestartet werden konnten. In zwei Paarungen ging es jeweils um den Auf- bzw. Abstieg.

In unserem Wettkampf spielten wir gegen den ambitionierten Aufsteiger aus Deizisau 2. Den ersten Punkt machte Hans Schreiber (6) kampflos, da sein Gegner nicht antrat. Der Gegner von Heinz Englmeier (1) hatte wieder den nötigen Respekt und forcierte mit Weiß durch mehrere Abtäusche das Remis. Jens-Peter Schulz (7) erreichte mit Schwarz ebenso ein schnelles Remis.

Günter Kunert (2) wurde von seinem Gegner mächtig unter Druck gesetzt und mußte im Mittelspiel leider die Segel streichen. Andreas Kiefer (4) hatte dafür seinen Gegner im Griff und erreichte einen Sieg im Mittelspiel. Frank Wiesner (5) spielte wie immer auf Matt und hatte eine optisch vorzüglich aussehende Stellung. Sein Gegner setzte aber irgendwann einen Konter und konnte das Blattden.

Udo Scharrer (3) wurde von seinem Gegner am Königsflügel mächtig unter Druck gesetzt, konnte aber durch aktives Gegenspiel sich Gegenchancen erarbeiten. Sein Gegner setzte irgendwann die Notbremse und wickelte in ein Turm gegen Springer Endspiel ab, das im Remis endete.

Bei Gleichstand hatte unser Präsident Bernd Stüben (8) die Chance den Sieg herauszuspielen. Er kam vorteilhaft aus der Eröffnung und hatte im Endspiel eine leicht überlegene Stellung. Sein Gegner verteidigte sich aber zäh und die Partie endete auch im Remis. Der Wettkampf endete also 4:4.

Mit 10:8 Punkten landeten wir auf einem guten 6.Platz. Nachdem wir vor der Saison Sorge hatten, um den Abstieg mitzuspielen, war der Verlauf der Saison sehr erfreulich.
Autor: Sf Udo

Veröffentlichung vom:
11.04.2016

...


3. Mannschaft: Klassenerhalt geschafft!

Die 3. Mannschaft konnte einen 5,5 : 2,5 Heimerfolg gegen die 1. Mannschaft von Grafenberg verbuchen. Mit 6 Punkten erreicht die 3. einen soliden mittleren Tabellenrang unmittelbar hinter der 2. Mannschaft.

Zuerst einigte sich Bruno (3) mit seinem Gegner auf ein Remis, danach brachten uns Inge (8) und Marc (6) rasch in eine vorentscheidende Führung. Inge überwältigte ihren jungen Gegner routiniert mit einem Königsangriff, während Marc den Vorteil einer Dame gegen Turm und Leichtfigur ausnutzend, den Gegner methodisch umzirkelte und schließlich gewann. Ronald (7) einigte sich in ausgeglichener Stellung auf ein Remis.

Guntrams (1) Partie nahm einen recht scharfen Verlauf und er konnte einen gegnerischen Freibauern erst auf der 2. Reihe ausschalten. Leider war seine vorgerückte Königsstellung im Endspiel aber nicht verwertbar und so endete auch diese Partie unentschieden. Beim Stand von 3,ließ sich Gerds (2) Gegner im 39. Zug auf der Brettmitte mattsetzen, nachdem es ihm mit Mühen gelungen war einen positionellen Rückstand auszugleichen.

Robert (4) hatte es mit dem stärksten Spieler der Grafenberger Hallmann zu tun. In einer verwickelten Partie streckte er vorzeitig in perspektivloser Lage die Waffen. Den Schlusspunkt setzte Helmut (5), der einen auf der c-Linie errungenen Mehrbauern in einen klaren Sieg verwandelte.
Autor: Sf Gerd

Veröffentlichung vom:
11.04.2016

...


3. Mannschaft: Klassenerhalt geschafft!

Die 3. Mannschaft konnte einen 5,5 : 2,5 Heimerfolg gegen die 1. Mannschaft von Grafenberg verbuchen. Mit 6 Punkten erreicht die 3. einen soliden mittleren Tabellenrang unmittelbar hinter der 2. Mannschaft.

Zuerst einigte sich Bruno (3) mit seir auf ein Remis, danach brachten uns Inge (8) und Marc (6) rasch in eine vorentscheidende Führung. Inge überwältigte ihren jungen Gegner routiniert mit einem Königsangriff, während Marc den Vorteil einer Dame gegen Turm und Leichtfigur ausnutzend, den Gegner methodisch umzirkelte und schließlich gewann. Ronald (7) einigte sich in ausgeglichener Stellung auf ein Remis.

Guntrams (1) Partie nahm einen recht scharfen Verlauf und er konnte einen gegnerischen Freibauern erst auf der 2. Reihe ausschalten. Leider war seine vorgerückte Königsstellung im Endspiel aber nicht verwertbar und so endete auch diese Partie unentschieden. Beim Stand von 3,5 : 1,5 ließ sich Gerds (2) Gegner im 39. Zug auf der Brettmitte mattsetzen, nachdem es ihm mit Mühen gelungen war einen positionellen Rückstand auszugleichen.

Robert (4) hatte es mit dem stärksten Spieler der Grafenberger Hallmann zu tun. In einer verwickelten Partie streckte er vorzeitig in perspektivloser fen. Den Schlusspunkt setzte Helmut (5), der einen auf der c-Linie errungenen Mehrbauern in einen klaren Sieg verwandelte.
Autor: Sf Gerd

Veröffentlichung vom:
04.04.2016

...


Unsere 4. Mannschaft hat gestern einen weiteren wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt in der A-Klasse gemacht und einen 6:2 Sieg gegen Wendlingen eingefahren. Sie kommt jetzt auf 6 Punkte in der Tabelle, kann aber keine weiteren Punkte erzielen, da sie am letzten Spieltag spielfrei hat.

Die dahinter platzierten Mannschaften von Ostfildern (5 Punkte) und Grafenberg (4 Punkte) können mit einem Sieg gegen den drittplazierten Nürtingen bzw. mit einem hohen Sieg von 7:1 gegen den Letzten aus Wendlingen noch an unserer 4. Mannschaft vorbeiziehen. Dies würde dann bedeuten, dass unsere 4. Mannschaft auf einen Abstiegsplatz zurückfallen würde. Es muss daher noch abgewartet werden, ob dieses theoretische Geplänkel tatsächlich eintritt.

Zum Spiel gegen Wendlingen ist anzufügen, dass Sebastian Schick (7) und Matthias Küfner (8) schnelle Siege für unsere Mannschaft einfahren konnten und Michael Petzold (2) remis spielte, so dass ein Vorsprung erspielt wuurch die Niederlage von Stefan Nun (6) und schlechtere Stellungen der weiteren Spieler aber schnell aufgezehrt war.

Doch konnten Stefan Weißinger (3) als auch Walter Reuß (1) mit einem Turm weniger Fehler des Gegners zum Sieg verwandeln, so dass sich Andreas Köhler (4) in der bedeutungslosen Partie auf Remis einigte und Georg Hartelt (5) noch seine Partie mit 2 Zügen zum Matt beendete.
Autor: Sf Andreas

Veröffentlichung vom:
04.04.2016

...


Große Rochade der ersten

Am Sonntag spielten wir in der Landesliga gegen die starke Mannschaft aus Neckartenzlingen. Hans Schreiber (6) verlor relativ zügig durch unachtsames Spiel. Gerhard Limley (8) kam zwar materiell ausgeglichen aus der Eröffnung, aber sein Gegner stand viel aktiver und verwertete diesen Vorteil. Heinz Englmeier (1) gestaltete sein Spiel ausgeglichen und akzeptiertet das Remisangebot des Gegners.

Frank Wiesner (5) hatte 3 Bauern mehr, konnte diese aber nicht zum Sieg verwerten und erreichte nur ein Unentschieden. Jens-Peter Schulz (7) opferte in der Eröffnung einen Gambitbauern, den sein Gegner aber im Mittelspiel zurückgeben mußte. Anschließend stand er viel aktiver und nützte die erste Unachtsamkeit des Gegners zum Sieg.

Udo Scharrer (3) hatte nach der Eröffnung die schlechtere Bauernstellung. Kurz vor der ersten Zeitkontrolle stellte er einen Bauern ein. Das Endspiel war aber noch zu halten. In der Endphase konnte der Gegner aber den Mehrb Damenendspiel unter Königsunterstützung zum Sieg verwerten. Günter Kunert (2) landete wie immer in einem komplizierten Endspiel. Er stand zwar leicht schlechter, doch in der Endphase mit 30 Sekunden pro Zug und fast abgelaufener Uhr war sein Gegner froh, das Remis durch Zugwiederholung zu erzwingen.

Michael Ramin (4) mußte dieses Mal am längsten kämpfen. Sein Gegner knetete ihn im Läufer gegen Springerendspiel mit jeweils zwei Bauern. Schlußendlich entschied ein falsch berechnetes Tempo zum Sieg des Gegners. Damit legten wir mit 3 Niederlagen (=große Rochade 0-0-0) eine Negativserie hin. Wir sind jetzt mit 9:7 Punkten auf dem sechsten Platz.

Autor: Sf Udo

Veröffentlichung vom:
04.04.2016

...


Unsere 4. Mannschaft hat gestern einen weiteren wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt in der A-Klasse gemacht und einen 6:2 Sieg gegen Wendlingen eingefahren. Sie kommt jetzt auf 6 Punkte in der Tabelle, kann aber keine weiteren Punkte erzielen, da sie am letzten Spieltag spielfrei hat.

Die dahinter platzierten Mannschaften von Ostfildern (5 Punkte) und Grafenberg (4 Punkte) können mit einem Sieg gegen den drittplazierten Nürtingen bzw. mit einem hohen Sieg von 7:1 g den Letzten aus Wendlingen noch an unserer 4. Mannschaft vorbeiziehen. Dies würde dann bedeuten, dass unsere 4. Mannschaft auf einen Abstiegsplatz zurückfallen würde. Es muss daher noch abgewartet werden, ob dieses theoretische Geplänkel tatsächlich eintritt.

Zum Spiel gegen Wendlingen ist anzufügen, dass Sebastian Schick (7) und Matthias Küfner (8) schnelle Siege für unsere Mannschaft einfahren konnten und Michael Petzold (2) remis spielte, so dass ein Vorsprung erspielt wurde, der durch die Niederlage von Stefan Nun (6) und schlechtere Stellungen der weiteren Spieler aber schnell aufgezehrt war.

Doch konnten Stefan Weißinger (3) als auch Walter Reuß (1) mit einem Turm weniger Fehler des Gegners zum Sieg verwandeln, so dass sich Andreas Köhler (4) in der bedeutungslosen Partie auf Remis einigte und Georg Hartelt (5) noch seine Partie mit 2 Zügen zum Matt beendete.
Autor: Sf Andreas